Nachhaltigkeit ist mehr als „Bio“

Nachhaltigkeit ist mehr als Bio

Was bedeutet Nachhaltigkeit? Die meist zu hörende Antwort lautet „biologischer Landwirtschaft“.
Das ist zwar nicht falsch, dennoch ist die synonyme Verwendung von „nachhaltig = bio“ zu kurz gegriffen und reduziert den Bedeutungsradius sowie wesentliche Konnotationen des Begriffes „Nachhaltigkeit“.

Die starke Reduktion der inhaltlichen Bedeutungsbreite und daher das restringierte Verständnis des Wortes „Nachhaltigkeit“ ist die Konsequenz der inflationären, unscharf-oberflächlichen und meist kommerziellen Verwendung des Begriffes in der öffentlich-werblichen Kommunikation.

Die Entwicklung und breitenwirksame Umsetzung von inhaltlich adäquaten, aufmerksamkeitsstarken und dennoch gezielten Kommunikationsmaßnahmen für die Öffentlichkeit, um „Nachhaltigkeit“ allgemein gut verständlich zu erklären (also gem. Zielgruppen differenziert) und auch der Vielschichtigkeit des Wortes gerecht zu werden, wurde verabsäumt.

…hier ein kleiner Versuch dieses große Wort ein wenig zu erklären, ….

„Erhalten & Bewahren“

Im Kontext der SDGs hat „Nachhaltigkeit“ (eng. sustainabilty) einen übergeordneten Bedeutungszusammenhang. Die Bedeutung dieses Wortes überschreitet das allgemeine Verständnis von „langfristigem Umweltschutz“, obwohl der langfristige Schutz und Erhalt von Umwelt und Natur einen integrativen Bestandteil und ein bedeutendes Ziel der 17 SDGs beschreibt.
Durch seine weitreichende Bedeutung, spannt dieses Wort „den großen Bogen“ über alle weltweiten, teilweise akuten Herausforderungen, die es gemeinsam als globales Kollektiv zu lösen gilt, wollen wir unseren Planeten und all seine „Bewohner*innen“ dauerhalt bewahren und schützen.

Die globalen, nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) umfassen thematisch und inhaltlich Klimaschutz und ressourcenschonende Produktionsformen, inkludieren das Recht auf medizinische Grundversorgung und erstrecken sich bis hin zur Chancengleichheit aller Bevölkerungsgruppen und einer ethisch begründeten Unternehmensphilosophie auf internationaler Ebene.

DARSTELLUNG DER 17 SDGs

Quelle: www.sdgwatch.at/de/ueber-sdgs

Die 17 global geltenden „Sustainable Development Goals“ (SDGs) wurden bereits 2015 im Rahmen der UNO Generalversammlung in New York verabschiedet. Seither definieren sie die weltweiten Ziele für Wirtschaft und Industrie, gemeinschaftliche, ethisch anzustrebende Grundhaltungen und Handlungsweisen im Sinne eines Wertewandels in allen gesellschaftlichen und politischen Bereichen bzw. Strukturen, sowie zum Schutz von Mensch, Tier und Umwelt.